Abstract

In dieser Untersuchung wurde den Fragen nachgegangen, a) wie Personen mit einer geistigen Behinderung und/oder autistischen Störungen das eigene Problemverhalten hinsichtlich seiner Auslösung und Überwindung interpretieren und b) welche hilfreichen Vorschläge die Betroffenen entwickeln, die eigene Lebensqualität zu verbessern, um dadurch auch das eigene Problemverhalten zu reduzieren bzw. zum Verschwinden zu bringen. Methodisch wurde mit qualitativen Forschungsansätzen gearbeitet. Die Informationen wurden an sog. Fokusgruppen und anlässlich von Interviews erhoben. Die aus der qualitativen Forschung geläufigen Techniken der Informationssammlung und Datenreduktion, der Generierung von thematischen Kategorien und Kodes und der Interpretationen von wiederkehrenden Themen führten zu bemerkenswerten Ergebnissen. So zeigte sich, dass Variablen der Lebensqualität sich auf Variablen des Problemverhaltens auswirken und dass die Betroffenen motiviert und auch in der Lage dazu sind, mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln lösungsorientierte Informationen zu entwickeln.

Disciplines

Education

Included in

Education Commons

Share

COinS
 

URL: http://digitalcommons.calpoly.edu/gse_fac/30